.

.

.




Fernstudium Sozialpsychologie

Das Fernstudium Sozialpsychologie kann eine interessante Option für Menschen sein, die berufsbegleitend studieren wollen und sich dabei nicht zwischen der klassischen Psychologie und den Sozialwissenschaften entscheiden können. Die Sozialpsychologie ist jedoch keineswegs eine Kompromisslösung, die man nur notgedrungen in Betracht ziehen sollte. Es handelt sich vielmehr um ein spannendes Studienfach mit interdisziplinärem Ansatz, das die Studierenden für ein breit gefächertes Tätigkeitsfeld qualifiziert. Hin und wieder ist die Sozialpsychologie lediglich eines der zahlreichen Module im Psychologiestudium, doch einige Hochschulen setzen hier Schwerpunkte und halten eigenständige sozialpsychologische Studiengänge bereit. Handelt es sich dabei dann noch um ein Fernstudium, steht dem berufsbegleitenden Erwerb des Bachelors oder Masters nichts im Wege. Ganz so leicht, wie es im ersten Moment vielleicht klingen mag, ist es in der Praxis jedoch nicht. Studium und Beruf unter einen Hut zu bringen, bringt die Fernstudierenden immer wieder aufs Neue an ihre Grenzen. Disziplin, Belastbarkeit, Organisationsgeschick und Motivation sind dementsprechend zwingende Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Fernstudium.

Viele Menschen machen sich keine Vorstellung davon, wie ein akademisches Fernstudium Sozialpsychologie aussehen könnte. Zuweilen entsteht sogar der Eindruck, es handele sich um gar kein richtiges Studium, schließlich nimmt man an keinen Vorlesungen oder anderen regelmäßigen Präsenzen teil. Erfolgt das Fernstudium über eine Hochschule und endet mit dem Bachelor oder Master, muss man aber dennoch keine Abstriche hinsichtlich der Anerkennung machen. Das Fernstudium zum Sozialpsychologen kann folglich eine lohnende Alternative zum klassischen Psychologiestudium sein, die vor allem Berufstätige gerne nutzen. Weiterführende Informationen zu den Inhalten sowie Rahmenbedingungen kann man dem kostenlosen Informationsmaterial entnehmen, das man bei den meisten Anbietern unverbindlich anfordern kann.

Definition Sozialpsychologie

Die allgemeine Definition der Sozialpsychologie vermittelt einen ersten Eindruck von dieser speziellen Disziplin und gibt Aufschluss darüber, worum es dabei überhaupt geht. Zunächst ist festzuhalten, dass es sich bei der Disziplin um einen Teilbereich der klassischen Psychologie handelt, die diese mit der Soziologie verbindet. Das interdisziplinäre Fach geht somit der Frage nach, wie sich die Realität anderer Menschen auf das Verhalten und Erleben eines Individuums auswirkt. Dabei kann es sich um eine tatsächliche oder auch nur vorgestellte Realität handeln. Wer ein tiefergehendes Verständnis für die sozialpsychologischen Themen entwickeln möchte, sollte die beiden folgenden Grundsätze kennen:

  • Menschen konstruieren ihre eigene Realität.
  • Soziale Beziehungen sind maßgebend für das Erleben und Verhalten.

In Anbetracht dieser beiden fundamentalen Grundsätze erscheint eine enge Verzahnung der Soziologie mit der Psychologie absolut logisch und wichtig. Die Sozialpsychologie präsentiert sich auf diese Art und Weise als bedeutende Disziplin, die sich mit sozialen Rollen, dem gesellschaftlichen Zusammenleben, dem sozialen Lernen, Vorurteilen, Diskriminierungen und der Wahrnehmung auseinandersetzt.

Berufsbild Sozialpsychologe – Berufe und Karrierechancen

Die Sozialpsychologie verfügt über vielfältige Ansatzpunkte, die zu zahlreichen Einsatzgebieten führen. Folglich geht insbesondere das berufsbegleitende Fernstudium zum Sozialpsychologen, das das parallele Sammeln von Berufserfahrung erlaubt, mit interessanten Beschäftigungsmöglichkeiten einher. Sozialpsychologen sind vor allem in den folgenden Bereichen gefragte Fachkräfte:

  • Bildungswesen
  • soziale Einrichtungen
  • Werbeagenturen
  • Marketing-Abteilungen
  • Organisationen und Verbände
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marktforschung
  • öffentlicher Dienst

Sozialpsychologen wissen einerseits um das menschliche Erleben und Verhalten und sind andererseits auch mit dem sozialen Verhalten sowie dem gesellschaftlichen Zusammenleben vertraut. Durch diese Kompetenzen können Absolventen in vielen Bereichen Karriere machen. Die Sozialpsychologie bietet sich dabei natürlich in besonderem Maße für Berufserfahrene aus den betreffenden Bereichen an, die die sozialpsychologischen Kompetenzen bevorzugt im Zuge eines flexiblen Fernstudiums erwerben.

Das Gehalt als Sozialpsychologe

Die vielfältigen Karrierechancen führen auch zu variablen Verdienstmöglichkeiten in der Sozialpsychologie. Sozialpsychologen können je nach Berufserfahrung, Vorbildung und Einsatzbereich von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 32.000 Euro und 54.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Das Fernstudium Sozialpsychologie

Lebens- und Berufserfahrung spielen im sozialpsychologischen Bereich ebenfalls eine wichtige Rolle, so dass ein entsprechender Studienabschluss allein zuweilen unzureichend erscheint, zumindest wenn es um verantwortungsvolle Führungspositionen geht. Aufgrund der zunehmenden Akademisierung ist ein Studium jedoch ein wichtiger Karrierebaustein. Aus diesem Grund erweist sich das akademische Fernstudium der Sozialpsychologie immer häufiger als ausgezeichnete Wahl. Trotz aller Flexibilität kann man so mit dem Bachelor oder Master einen anerkannten akademischen Grad erwerben, ohne seinen Job aufgeben zu müssen. Für all diejenigen, die Gefallen an der Kombination von Psychologie und Soziologie finden und eine entsprechende Qualifikation neben dem Beruf anstreben, dürfte ein sozialpsychologisches Fernstudium mit dem Ziel Bachelor oder Master die richtige Wahl sein.