.

.

Fernstudium Psychologie

Das Fernstudium Psychologie gehört zu den gefragtesten und beliebtesten Fernstudiengängen und Fernkursen im deutschsprachigen Raum. Während der Zugang zu Hochschulen im Fach Psychologie häufig nur sehr schwierig möglich ist und langwierige Auswahlverfahren durchlaufen werden müssen, bieten sich mittels eines Psychologie Fernstudiums doch vielfältige Möglichkeiten das Fach doch zu belegen und das faszinierende Fachgebiet Psychologie zu studieren.

Hervorzuheben ist die Menge an Anbietern mit den entsprechenden Inhalten und Spezifikationen. Während man an Hochschulen häufig nicht die Wahl hat und mit überfüllten Kursen und Seminaren zu kämpfen hat, stellt sich die Situation bei Fernstudiengängen im Fachbereich Psychologie anders dar.

Die Bildungslandschaft im Bereich Fernstudium ist durch die Fülle an unterschiedlichen Angeboten und Optionen nur schwer zu überblicken. Auf dieser Seite helfen wir Ihnen, sich zu informieren, weniger relevante Angebote auszusortieren und natürlich das richtige Psychologiestudium zu finden. Sollte es Ihr Ziel sein, Psychologie zu studieren, sind Sie hier genau richtig!

Fernstudium Psychologie – faszinierende Inhalte und herausragende Jobchancen

Ganz klar – die Psyche des Menschen gehört noch immer zu den größten Mysterien unserer Zeit. Obwohl es die Forschung bereits seit Jahrhunderten beschäftigt, sind viele bedingende Faktoren und Umstände noch absolut unerforscht bzw. nicht absolut belegbar.

Mit einem Fernstudium der Psychologie erhalten Sie das notwendige Handwerkszeug, um nach erfolgreichem Abschluss in diesem Berufsfeld tätig zu werden. Schon seit vielen Jahren ist die Nachfrage nach studierten Psychologen deutlich größer als die zur Verfügung stehenden Bewerber. Diese aktuellen Jobchancen mit hervorragenden Gehältern werden auch die nächsten Jahre und Jahrzehnte bestehen bleiben.

Während andere Berufe am Arbeitsmarkt zunehmend durch Informationstechnik und Automatisierung weniger nachgefragt werden, bleibt Psychologen dies vermutlich erspart. Da das Thema Psychologie den Menschen in den Mittelpunkt stellt und der Beruf auch nur durch Menschen ausgeführt werden kann, bleiben Sie mit diesem Abschluss von diesen Verwerfungen am Arbeitsmarkt wohl verschont.

Gerade die Vielzahl an freien Stellen für studierte Psychologen unterschiedlichster Fachrichtungen führt dazu, dass Arbeitgeber regelrecht in Konkurrenz zueinander treten, wenn diese freie Stellen zu besetzen haben. Ihr Vorteil dabei ist natürlich, dass Sie deutlich bessere Konditionen als andere Akademiker verhandeln können. Neben der Möglichkeit einen erfüllenden Beruf auszuüben, profitieren Sie so natürlich auch langfristig wirtschaftlich von den überdurchschnittlichen Einkünften.

Studieninhalte im Fernstudium Psychologie

Das Fernstudium kommt mit seinen Studieninhalten dem regulären Präsenzstudium an den Hochschulen inhaltlich sehr nahe. Der Aufbau ist dabei sehr ähnlich. Vor allem im Bachelorstudium sind die unterschiedlichen Studiensysteme nahezu deckungsgleich.

Auch im Fernstudium werden die traditionellen Grundlagenfächer gelehrt.

  • Allgemeine Psychologie
  • Biologische Grundlagen
  • Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Sozialpsychlogie

Im Laufe des Studiengangs sind dann unterschiedlichste Anwendungsfächer zur Vertiefung und zur Wissensfestigung zu absolvieren. An der Fernuni Hagen wären dies z. B. Arbeits- und Organisationspsychologie, Pädagogische Psychologie und Community Psychology. Üblicherweise gibt es noch weitere Fernkurse, die Sie inhaltsübergreifend ausbilden und Ihnen vermitteln, das entsprechende theoretische Wissen tatsächlich auch praktisch anzuwenden.

Welche Voraussetzungen muss man für ein Fernstudium der Psychologie erfüllen?

Die Voraussetzungen können sich je nach Fernstudium-Anbieter durchaus unterscheiden. Es empfiehlt sich daher Informationsangebote mehrerer Fernuniversitäten, die Sie auch hier auf der Seite erhalten, anzufordern und diese exakt zu vergleichen.

Mit Abitur direkt zum Fernstudium

Interessierte mit einer allgemeinen Hochschulreife – sprich Abitur – können unbesorgt sein und sich problemlos für ein Fernstudium immatrikulieren. Herausfordernder wird es jedoch, wenn dieses Abitur nicht absolviert wurde.

Fernstudium der Psychologie und der Numerus Clausus

An Präsenzhochschulen muss man aufgrund der geringen Zahl von Studienplätzen gepaart mit einer hohen Nachfrage häufig ein gutes Abitur vorweisen, um den Numerus Clausus zu erfüllen und eine Chance auf einen Platz im Auswahlverfahren zu erhalten. Regelmäßig müssen psychologieinteressierte Studenten trotz hoher Motivation und Bereitschaft mehrere Wartesemester vorweisen, um überhaupt in die engere Wahl zu kommen.

Im Fernstudium ist dies auch im Fach der Psychologie etwas anders. In aller Regel ist kein Numerus Clausus zu erfüllen und oder die Zugangsschwelle zum Studienplatz liegt deutlich höher. Wer aufgrund eines schlechteren Notendurchschnitts im Abitur zweifelt, sollte sich also unbedingt die hier angebotenen Anbieterinformationen ordern und genauestens vergleichen.

Mit Fachabitur Psychologie studieren

Durchaus kniffliger wird es, wenn „nur“ ein Fachabitur vorzuweisen ist. Auch hier ist eine Immatrikulation möglich, wenn auch gewisse Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Wer ein Fachabitur sozialer Natur hat und Fächer wie bspw. Psychologie, Soziologie oder Sozialwissenschaften belegt hat, kann sich ebenso bei diversen Anbietern einschreiben.

Ist ein Psychologie Fernstudium ohne Abitur möglich?

Wer mit einem Abschluss wie Meister oder Techniker aufbauend studieren will, steht schon vor größeren Herausforderungen. Hier gilt es mit den Fernhochschulen bezüglich eines Fernstudium Psychologie ohne Abitur in Kontakt zu treten und nach deren internen Voraussetzungen zu fragen. Ebenso verhält es sich mit außerordentlich Begabten, die eine besondere Eignung und ihr Studieninteresse nachweisen können. Eine Eignungsprüfung ist dahingehend zu erwarten.

Fachthemen- und Fachrichtungen im Überblick

Wie auch bei anderen Studiengängen wird auch im Fernstudium Psychologie Grundlagenlehre betrieben. Studenten erhalten dabei das nötige Handwerkszeug, um in dem Beruf arbeiten zu können. Es geht vor allem darum, einen allgemeinen Wissensfundus zu erarbeiten und einen tiefen Kenntnisstand rund um das Thema Psychologie zu erlangen. Nichtsdestotrotz sollten Sie bei der Anbieterwahl bereits wissen, welche Richtung Sie später in der Berufspraxis einschlagen wollen. Da sich die Möglichkeiten und die damit verbundenen Kurse bei den einzelnen Fernhochschulen unterscheiden, sollte dies eines der entscheidendsten Wahlkriterien sein. Während der Masterstudiengang sowieso oft spezifischer aufgebaut ist, können Sie bereits im Bachelorstudiengang den Grundstein für Ihre spätere Fachrichtung legen.

Einzelne Fernunis bieten auch interdisziplinäre Studiengänge an, die unterschiedliche Studienrichtungen der Nachfrage am Markt entsprechend und praxisorientiert vermitteln. Bekanntestes Beispiel hierfür ist der Studiengang Wirtschaftspsychologie.

Fernkurse und Weiterbildungen passend zum Fernstudium Psychologie

Sollten Sie großes Interesse an speziellen Fachrichtungen und Spezialisierungen haben, gibt es natürlich während und vor allem nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums eine Vielzahl an Fernkursen und Weiterbildungen zur Wissensvertiefung.

Im Folgenden erhalten Sie die einen Auszug der beliebtesten Fachrichtungen:

  • Allgemeine Psychologie
  • Klinische Psychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Sportpsychologie
  • Personalpsychologie
  • Neuropsychologie
  • Wirtschaftspsychologie
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Tierpsychologie

Dauer berufsbegleitend oder nicht? – Wie lange dauert ein Psychologie Fernstudium?

Leider lässt sich bezüglich der Dauer des Studiums keine genaue Aussage treffen. Die entsprechende Dauer ist je nach Anbieter des Fernstudiums unterschiedlich. Daher sei an dieser Stelle nochmals empfohlen sich mehrere Informationsbroschüren der Institute kostenlos senden zu lassen.

Die benötigte Zeit für die Absolvierung eines Fernstudiums hängt zudem davon ab, wie zügig und intensiv Sie Ihr Fernstudium der Psychologie vorantreiben. Neben der eigenen Lernmotivation ist aber vor allem auch die berufliche Situation entscheidend. Sollten Sie dieselbe Zeit investieren können, wie es ein Präsenzstudent an einer regulären Hochschule investieren kann, werden sie deutlich schneller sein, als wenn Sie nebenberuflich bzw. berufsbegleitend studieren.

Ein langsamerer Studienverlauf ist grundsätzlich kein Problem, denn genau dafür ist ein Fernstudium auch ursprünglich konzipiert worden. Sollten Sie Bedenken haben, dass Sie nur berufsbegleitend studieren, können Sie ganz unbesorgt sein. Dies ist problemlos möglich

Ein vollumfängliches Studium zur Erreichung eines neuen akademischen Grades bedarf natürlich deutlich mehr Zeit als ein Fernkurs zur Erlangung erster Kenntnisse oder einer Spezialisierung.

Bachelor oder Master – Was ist das richtige Fernstudium für Sie?

Bachelorstudium entspricht mehr oder weniger dem Grundstudium, dass Sie mit dem ersten Akademischen Grad – in aller Regel dem Bachelor of Science Psychologie (B. Sc.) – abschließen. Sollten Sie über noch keinen Bachelor in Psychologie verfügen, kommt dieser Abschluss am ehesten für Sie in Frage.

Wer bereits einen Bachelor des Fachs Psychologie besitzt, kann problemlos den Masterstudiengang belegen, um den Master of Science Psychologie (M. Sc.) verliehen zu bekommen. Sollten Sie einen Bachelor in einem anderen Fachgebiet besitzen und aufbauend auf dieses Fach Psychologie studieren wollen, kann dies je nach Studienfach, bisher belegten Fächern und vor allem je nach Fernstudium-Anbieter trotz dessen möglich sein, den Master zu belegen.

Kosten – Wie teuer ist ein Psychologie Fernstudium? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Vergleichen Sie unbedingt die unterschiedlichen Infomaterialien der Anbieter. Die Kosten unterscheiden sich teils erheblich, da der Aufbau, Inhalt und auch die Studiendauer meist sehr unterschiedlich sind. In den kostenlos zugesandten Informationen erhalten Sie auch erste Hinweise und Tipps zu möglichen Finanzierungen, Förderungen und Beihilfen für Ihr Psychologie Fernstudium.

Da Förderungen wie beispielswiese BaFöG und Bildungsprämie sehr komplex sind und vor allem Ihre persönlichen Voraussetzungen eine gewichtige Rolle spielen, ist an dieser Stelle leider keine genaue allgemeingültige Aussage möglich.

Fernstudium Psychologie – Erfahrungen die Fernstudenten machen

In Diskussionsforen, in den Informationsmaterialien und vor allem auf den Seiten der Anbieter werden Sie eine Vielzahl von Erfahrungsberichten zu lesen und hören bekommen. Die Erfahrungen sind tendenziell positive, was natürlich auch die steigende Beliebtheit von Fernstudiengängen vor allem im Fach Psychologie erklärt. Studenten machen häufig die Erfahrung, dass es herausfordernd ist, sich selbstständig ohne Universität und Professoren im Rücken zu motivierten. Jedoch finden sich in aller Regel Fernstudenten nach einiger Eingewöhnungszeit schnell in ihre neue Rolle und die eventuelle Doppelbelastung aus Beruf und Studium ein.

Wo können Sie im Fernstudium Psychologie studieren und wie ist der Ablauf?

Wenn Sie Interesse haben, Psychologie zu studieren und kommt ein Fernstudium dafür für Sie in Frage, ist der erste Schritt recht unkompliziert. Sie können auf dieser Seite unkompliziert die Informationsmaterialien unterschiedlicher Anbieter anfordern. Dieser Service ist dabei für Sie kostenlos.

Anschließend haben Sie die Möglichkeit die Unterlagen in Ruhe zu vergleichen und zu studieren. Da der Vergleich dringend von Nöten ist, da sich die Angebote erheblich unterscheiden, können Sie sich auf diesem Weg natürlich auch die entsprechende Zeit zu Hause nehmen.

Als besonderes Angebot der Hochschulen ist noch hervorzuheben, dass es meist die Möglichkeit eines Probestudiums gibt, so dass Sie kostenlos und unverbindlich ein paar Wochen das Studieren ausprobieren können.